VRO SCHWEIZ - Ein Dorf für Indien



Über uns- Kurzportrait

Die VRO Schweiz «Ein Dorf für Indien» (Village Reconstruction Organisation) ist ein im August 1989 gegründeter Verein mit Sitz in Basel und Geschäftsstelle in Steg im Tösstal.
Das Ziel der VRO Schweiz ist es, die gleichnamige Organisation VRO India in ihren Aktivitäten zur Erhaltung und Erneuerung der Dörfer in Südost-Indien zu unterstützen und damit die Landflucht zu stoppen. So können wir gemäss der Vision von Mahatma Gandhi einen Schritt vorwärts tun zu einer gerechteren Welt.

Diese Unterstützung ist möglich durch die entrichteten Jahresbeiträge der Vereinsmitglieder und durch Spenden. Aber auch die Erlöse der durch die Schweizer Basis- und Aktionsgruppen organisierten Veranstaltungen, wie Konzerte, Theaterabende, Sponsorenläufe, Marktstände, Buchläden usw., kommen direkt den Aufbauprogrammen in Indien zu Gute.

Für Ihre Spenden verwenden Sie bitte die Bankverbindung.

Die VRO Schweiz ist als gemeinnütziger Verein anerkannt und Spenden können in allen Kantonen von den Steuern abgezogen werden. Als Referenz ist die Steuerbefreiung am Vereinssitz in Basel einzusehen. In Zweifelsfällen kontaktieren Sie Ihre kantonale Steuerbehörde.

Seit Bestehen der VRO Schweiz konnten mittels Informationsanlässen, persönlichen Kontakten und der Vereinszeitung «Neues von der VRO» immer mehr Menschen und Organisationen aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Kirche zur Unterstützung für diese langfristig für sozialen Ausgleich sorgende Aufbauarbeit gewonnen werden. Das Wohlwollen und grosse Engagement vieler VRO Freunde ermöglichten in Indien bis im Frühling 2011 den Neuaufbau von 76 Dörfern (4133 Familien) und 13 Schulen sowie Service Zentren. (Übersichtsliste)
Zurzeit unterstützt die VRO Schweiz 38 Schulen und Service Zentren in ihrem Unterhalt (Kindergärten, Dorfschulen, Handwerksschulen, Kinderheime, Altenheim, Gesundheitszentren, Frauenförderungsprogramme). (Übersichstliste)
Neu dazugekommen ist im Herbst 2012 das sogenannte "Clusterprojekt" (Aufbauarbeiten in drei Zusammenschlüssen à je 20 Dörfern).

Gerne verweisen wir auf die Möglichkeit direkter Spenden, Sponsoring, Übernahme der Finanzierung von Projekten in Indien oder die aktive Mitwirkung bei Aktionsgruppen.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken